09.07.2019

Leysieffer-Sanierung geht in die nächste Phase

Der Sanierungsprozess des insolventen Osnabrücker Unternehmens Leysieffer erreicht die nächste Stufe. Nach einer Pressemitteilung des Insolvenzverwalters hat das Amtsgericht Osnabrück das Verfahren in Eigenverwaltung über das Vermögen des Unternehmens eröffnet. Als erste Restrukturierungsmaßnahmen seien bereits zwei Filialen in Hamburg und eine in Aachen geschlossen worden. 20 Mitarbeitern sei dabei gekündigt worden. Derzeit beschäftigt Leysieffer etwa 290 Mitarbeiter. In der Presseaussendung heißt es weiter zu den Zukunftsplänen: „Es werden in den kommenden Wochen weitere Analysen durchgeführt, um den zukünftigen Herausforderungen des Marktes gerecht zu werden. Interne Prozesse sollen überarbeitet werden, um diese effizienter zu gestalten. Außerdem wird das Thema Digitalisierung stärker in den Fokus gerückt.“ Zum Sachwalter wurde Rechtsanwalt Stefan Meyer von der Pluta Rechtsanwalts GmbH bestellt. Als Berater von Geschäftsführer Jan Leysieffer fungiere Rechtsanwalt Joachim Walterscheid aus Bad Oeynhausen. Anfang April hatte das Traditionsunternehmen einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenregie gestellt. (jb)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Marktkieker 2020: Jetzt bewerben

Am 15. Juli ist Bewerbungsschluss für den Marktkieker 2020. Mehr Infos hier.


Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe Juni



Der Inger Buchladen