09.07.2019

Die G-3000 von Lippelt spart bei der Bäckerei Kirchgäßner aus Erlenbach täglich Arbeitszeit. (Foto: BJ / Stefan Schütter 2019)

Bäckerei Kirchgäßner investiert in die Zukunft

Bei der Bäckerei Kirchgäßner aus Erlenbach am Main ist seit Ende Juni die erste von Lippelt ausgelieferte G-3000 im Einsatz. Die neue Kompaktbrötchenanlage ist inklusive der integrierten Kopfmaschine nur 2,50 Meter lang und kann neben Schnittbrötchen auch Kaiserbrötchen und alle anderen Sorten von gestüpfelten Kleingebäcken aufarbeiten. Im Vergleich zum vorherigen Verfahren mit Tellerschleifmaschine und Ausrollmaschine mit Wirkschleppe spart die G-3000 nun täglich einige Stunden Arbeitszeit ein und sorgt für eine gleichmäßigere Brötchenqualität. Da die Schnitttiefe der Schneidestation stufenlos einstellbar ist und die Teiglinge mehr geritzt als geschnitten werden, sehen die Schnittbrötchen fast genauso aus, wie vorher die einschlagenen Brötchen, haben dabei aber etwas mehr Volumen. Die gesamte Reportage können Sie im Back Journal 07/19 nachlesen.

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Verein Young Bakerz startet

Am 14. Oktober findet in Osnabrück die Gründungsversammlung des Vereins Young Bakerz statt. Mehr Infos gibt es hier.


Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe September



Der Inger Buchladen