11.06.2019

Pressebericht: Aryzta will Werke in Sachsen-Anhalt schließen

Das Schweizer Unternehmen Aryzta will seine Produktionsstandorte in Artern und Mansfeld in Sachsen-Anhalt schließen. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung und beruft sich dabei auf das Unternehmen. Demnach seien davon 25 Mitarbeiter in Artern und 180 in Mansfeld. Laut eines Firmensprechers müssen verschiedene Produktlinien verkleinert werden. Alle Mitarbeiter sollen ohne betriebsbedingte Kündigungen in das Werk in Eisleben mit 1.700 Beschäftigten wechseln. Insgesamt verfügt Aryzta über 57 Produktionsstandorte in 29 Ländern.

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Marktkieker Jury nominiert die Kandidaten

Das Auswahlverfahren der innovativsten Bäcker hat begonnen. Mehr Infos hier.


Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Sonderausgabe zur Südback



Der Inger Buchladen