05.06.2019

Wachstum für Dr. Oetker und Conditorei Coppenrath und Wiese

Dr. Oetker und die Conditorei Coppenrath und Wiese erzielten im Jahr 2018 Umsatzerlöse in Höhe von 3,019 Milliarden Euro und konnten im Berichtsjahr um 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2,827 Milliarden Euro) wachsen. Bereinigt um Konsolidierungskreis- und Wechselkurseffekte betrug das Wachstum 5,2 Prozent. Dr. Oetker und die Conditorei Coppenrath und Wiese würden immer stärker miteinander verwachsen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Seit dem Berichtsjahr 2018 werden sie deshalb zusammen ausgewiesen. Wie die Bilanz für die einzelnen Sparten des Oetker-Konzerns jeweils ausfiel, geht aus der Meldung nicht eindeutig hervor.

Dr. Oetker betrieb 2018 viel Akquise. So wurde in Tschechien die Marke natura erworben und dort die Marktführerschaft im Teilmarktsegment Stärke erlangt. Außerdem übernahm das Unternehmen in Südafrika die 75-prozentige Mehrheit am Tiefkühltortenhersteller Château Gâteaux. Das Unternehmen verkauft seine Produkte sowohl an B2B-Kunden als auch über eigene Cafés direkt an die Konsumenten. Den Markteintritt in Ägypten hat Dr. Oetker im Sommer 2018 durch die Akquisition von Tag El Melouk mit den Marken Tag El Melouk und Cook’s vollzogen. Tag El Melouk ist Marktführer im ägyptischen Backartikelmarkt des Retail-Geschäftes und eröffnet Dr. Oetker Wachstumschancen im drittgrößten Land Afrikas.

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe Juni



Der Inger Buchladen