24.05.2019

Vapiano: Banken und Großaktionäre geben verbindliche Kreditzusagen

Am 23. Mai hat die Vapiano SE  die Refinanzierungsverhandlungen zur finanziellen Restrukturierung der Gesellschaft sowie zur weiteren Umsetzung der strategischen Neuakzentuierung abgeschlossen. Wie die Gesellschaft mitteilte, liegen verbindlichen Kreditzusagen im Gesamtvolumen von rund 30 Millionen Euro von den finanzierenden Banken und den Großaktionären Mayfair Beteiligungsfonds II und Exchange Bioset vor.

Cornelius Everke, CEO von Vapiano SE: „Mit dem erfolgreichen Abschluss der Refinanzierungsverhandlungen haben wir nun die Weichen für die weitere Umsetzung unserer neuen Strategie gelegt und können unseren Blick wieder nach vorne richten. Unser Ziel ist es, Vapiano zurück auf einen profitablen Wachstumspfad zu bringen und unsere Marke wieder erfolgreich bei unseren Gästen zu positionieren.”

Aufgrund weiterer Anforderungen an die Dokumentation der ausgehandelten Refinanzierung soll der Jahres- und der Konzernabschluss 2018 der Vapiano SE erst am 18. Juni 2019 und nicht wie angekündigt am 24. Mai 2019 veröffentlicht werden. Den Termin für die ordentliche Hauptversammlung will die Gesellschaft noch gesondert ankündigen.

Zu Vapiano gehörten Ende 2018 231 Restaurants in 33 Ländern. Der Umsatz der Kette soll zuletzt bei 370 Millionen Euro gelegen haben, im Jahr 2017 war ein Verlust von 30 Millionen Euro entstanden. Dieser konnte im Jahr 2018 angeblich deutlich reduziert werden.

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Marktkieker Jury nominiert die Kandidaten

Das Auswahlverfahren der innovativsten Bäcker hat begonnen. Mehr Infos hier.


Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Sonderausgabe zur Südback



Der Inger Buchladen