12.03.2019

Auch nach 30 Jahren ist Franz Soller noch nicht müde und immer offen für Neues. (Foto: BJ / Christin Krämer 2019)

Mehr als ein neuer Anstrich

Vor 30 Jahren machten sich Franz Soller und seine Frau Petra mit ihrer Bäckerei im niederbayerischen Roßbach-Wald selbstständig. Für den Bäcker war es nun an der Zeit, sich wieder einmal neu zu erfinden. Als Erstes stand der Umbau der Verkaufsstelle an, die an die Produktion grenzt. Zusammen mit Schrutka-Peukert entstand so ein uriges Café mit bayerischem Charme. Tische und Stühle sind beispielweise aus dem eigenen Wald des Bäckers gezimmert worden. Mit dem Umbau ist sein Projekt aber noch lange nicht abgeschlossen: Soller plant, die Nachtarbeit für seinen Betrieb abzuschaffen. Außerdem soll der Außenbereich seines Standortes in Zukunft zu einem Markt mit regionalen Anbietern umfunktioniert werden. Mehr dazu lesen Sie in einer der nächsten Ausgaben des Back Journal. (chk)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe April



Der Inger Buchladen