22.01.2019

Großbäcker-Hauptgeschäftsführer Armin Juncker überreicht die Urkunde an Dr. Kathrin Schalk. (Foto: Verband deutscher Großbäckereien 2019)

Förderpreis für neuartige Bestimmung des Glutengehalts an Dr. Kathrin Schalk

Den wissenschaftlichen Förderpreis des Verbandes Deutscher Großbäckereien erhielt die Lebensmittelchemikerin Dr. Kathrin Schalk für ihre Dissertation zur Entwicklung neuer Methoden, um den Glutengehalt von Lebensmitteln zu bestimmen. Der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Armin Juncker, betonte die Aktualität dieser Arbeit: „Menschen, die an Zöliakie erkrankt sind, müssen sich darauf verlassen können, dass die Lebensmittel glutenfrei sind.“ Bei der bisher überwiegend verwendeten Methode bestand die Gefahr, den Glutengehalt zu über- oder unterschätzen.


[zurück]


 

abonet+ Login


 

Marktkieker 2020: Jetzt bewerben

Am 15. Juli ist Bewerbungsschluss für den Marktkieker 2020. Mehr Infos hier.


Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe Juni



Der Inger Buchladen