31.07.2018

Bäckerei Ludwig insolvent

Die Bäckerei Ludwig aus Oerlenbach hat Insolvenz angemeldet. Zum Betrieb gehören 22 Verkaufsstellen. Geschäftsführer Rainer Ludwig sagte gegenüber der Main Post, die Insolvenz habe nichts mit dem allseits beklagten Druck von Discountern zu tun. Hauptgrund seien Ausfälle am Hauptsitz in Oerlenbach in der Folge von Baustellen. Viermal hätten mehrmonatige Baustellen dort den Betrieb massiv getroffen. „In vier Jahren“, sagte Ludiwg der Zeitung, habe das zu „einem Verlust von 350 000 Euro geführt“.  Einschränkungen durch Baustellen bei weiteren Filialen seien hinzugekommen. Außerdem habe der gescheiterte Versuch, einige Filialen zu verkaufen, eine Rolle gespielt. Drei Tage vor dem geplanten Vertragsabschluss sei eine kaufinteressierte Bäckerei abgesprungen. Ludwig möchte seinen Betrieb verkleinert mit sechs bis zehn Filialen weiterführen. Vorläufiger Insolvenzverwalter ist der Würzburger Anwalt Matthias Reinel. (lo)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Frühschoppen 2019 ist online

Vom Bäcker zum Bürokraten? Die behördengemachten Belastungen stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe April



Der Inger Buchladen