02.03.2018

Resch+Frisch zieht Bilanz: 142,8 Millionen Euro Umsatz in 2017

Der österreichische Backwarenhersteller Resch+Frisch meldet für das Geschäftsjahr 2017 eine starke Umsatzsteigerung. Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatzanstieg von 9,68 Prozent auf 142,8 Millionen Euro und zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung in den drei Vertriebsbereichen Gastro, Back’s Zuhause und Einzelhandel. „Unsere Qualitätsphilosophie mit Herkunftsgarantie der Rohstoffe bewährt sich in allen Bereichen und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Es ist eine Bestätigung unserer nachhaltigen Strategie“, sagt Josef Resch.

Für die Zukunft plant das Unternehmen eine 75 Millionen Euro teuren Neubau im oberösterreichischen Gunskirchen mit einem 36.000 Quadratmeter großen Produktionsgebäude. Die erste Linie soll im Mai 2018 in Betrieb genommen und anschließend sukzessive erweitert werden. Auch die Firmenzentrale soll an den neuen Standort umgesiedelt werden. (kn)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Backtechnik iba Award

Unsere Schwesterzeitschrift Backtechnik europe hat wieder den iba Award ausgeschrieben. Weitere Informationen finden Sie hier.




Frühschoppen 2018 ist online

Die nächste Bäcker-Generation stand im Mittelpunkt des Frühschoppens auf der Internorga. Den Mitschnitt können Sie sich hier ansehen:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe Mai



Der Inger Buchladen