06.02.2018

In Paris werfen auch bekannte Gesichter aus Deutschlands Bäckerszene einen Blick über den Tellerrand. Darunter Siegfried Brenneis, Kapitän der deutschen Bäckernationalmannschaft, Bernd Kütscher, Direktor der Akademie Weinheim, Walter Dohr, Geschäftsführer des Verbandes des Rheinischen Bäckerhandwerks sowie eine Delegation von Karlchen´s Backstube rund um Geschäftsführerin Simone Böhne. (Foto: BJ / Lukas Orfert 2018)

Europain: besser als erwartet

Die Europain in Paris-Nord Villepinte hatte in den vergangenen Jahren keinen einfachen Stand. Besucher- und Ausstellerzahlen gingen zurück. 2016 präsentierten noch 679 Unternehmen ihre Produkte, aktuell waren es rund 500. Im Vorfeld der Messe 2016 sorgten zusätzlich die Terroranschläge von Paris für große Unsicherheit. Damals lag der Termin erstmals im Februar, was mehr internationales Publikum anlocken sollte. Nach Einschätzung einiger Unternehmen trug diese Saat jetzt erste Früchte: „Wir sind von der Messe positiv überrascht, besonders von der Anzahl ausländischer Gäste“, sagte Klaus Müller, Verkaufsleiter von Rego Herlitzius. Thorsten Müller, Verkaufsleiter bei MHS Schneidetechnik, zeigte sich ähnlich zufrieden: „Wir sehen in diesem Jahr viel internationales Publikum, bei dem unsere Produkte gut ankommen.“ Rainer Bone, Sales Manager bei Vemag, legte zusätzlich das Umfeld der Messe in die Waagschale: „Mit der Messe sind wir zufrieden, auf einer Skala bis zehn würde ich sechs Punkte geben. Das ist in iba-Jahren ein gutes Ergebnis.“ Auch Neuerungen im Programm stoppten den Abwärtstrend der vergangenen Jahre. Premiere feierte so in diesem Jahr das Forum Europain, Plattform für Diskussionen und Vorträge sämtlicher Couleur. Außerdem bot ein eigener Stand Einblicke in Themen wie bewusste Ernährung und natürliche Zutaten. Langjährige Highlights inklusive großem Publikumsrummel standen natürlich weiterhin auf dem Programm. An erster Stelle die internationale Bäckermeisterschaft und die internationale Patisserie-Meisterschaft. Eine Idee, um Besuchern die Orientierung zu erleichtern, war die Aufteilung in drei Bereiche: Produzieren, Managen und Verkaufen. (lo)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Brotprüfungen der VDB

Unterlagen zur VDB-Brotprüfung in Neu-Ulm finden Sie hier.
Unterlagen zur VDB-Brotprüfung in Bingen finden Sie hier.




Einladung zum Frühschoppen

Am Sonntag, 11. März, laden wir in der Blue Box auf der Internorga wieder zum Bäcker-Frühschoppen ein. Thema in diesem Jahr: Wie sehen junge Bäckerinnen und Bäcker die Zukunft der Branche. Zur Einstimmung finden Sie hier das Video des Frühschoppens 2017:  Klick mich.


 

Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe Februar



BlueBox auf der Internorga

Zum vierten Mal bespielt der Inger Verlag die BlueBox auf der Internorga. Vom 9. bis 13. März warten Impulsvorträge zu den aktuellen Führungsthemen der Bäckerei auf Sie. Das vorläufige Programm finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 


Der Inger Buchladen