29.09.2017

Ein eingespieltes Team: Annette und Gerhard Heinz. (Foto: BJ / Christin Krämer 2017)

Nicht von der Stange

Eigentlich ist Gerhard Heinz schon Rentner. 2011 übergab er die Leitung seiner drei Fachgeschäfte an seine Tochter Annette Heinz. Aber das bedeutete nicht, dass der 76-Jährige in den wohlverdienten Ruhestand ging. Im Gegenteil: Zusammen mit seiner Frau Ingrid schuf er die Idee des Jakobs VI. Ziel war es, ein einzigartiges Konzept zu konzipieren. Bereits 1987 erhielt Heinz zusammen mit seinem Partner Klaus Hottum für ihren Pioniergeist den allerersten Marktkieker. Und mit seiner Stullenmanufraktur in Rüsselheim zeigt Heinz, dass er es bis heute nicht verlernt hat. Mehr zu dem individuellen Konzept lesen Sie in einer der nächsten Back Journal-Ausgaben. (chk)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Bäcker reden Tacheles

Auf Back Journal TV finden Sie unsere Diskussionsrunde aus der Blue Box auf der Internorga 2017. Einfach dem Link folgen: Klick mich.


 

Der Inger Buchladen


 

Aktuelle Termine der VDB

Interessante Angebote der Vereinigung der Backbranche finden Sie hier.



Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe November