28.09.2017

„Backen für Gerechtigkeit" (v.l.n.r.): Domprobst Martin Tenge, der evangelische Landesbischof Ralf Meister, Reformationsbotschafterin Bettina Wulff, Hannovers Bügermeister Thomas Hermann und Landesinnungsmeister Dietmar Baalk. (Foto: Bäckerinnungsverband Niedersachsen/ Bremen)

Innungsbäcker und Kirche backen zum Reformationsjubiläum

Bäcker, Kirche und Politik haben sich zum Auftakt der Aktion „Backen für Gerechtigkeit" gemeinsam an den Ofen gestellt. Zum Reformationsjubiläum backten der niedersächsische Landesinnungsmeister Dieter Baalk, der evangelische Landesbischof Ralf Meister, der katholische Domkapitular Martin Tenge und Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann gemeinsam Reformationsbrötchen. Prominente Unterstützung lieferte die Ex-First-Lady und aktuelle Reformationsbotschafterin Bettina Wulff. Mehr als 50 Innungsbäcker aus Niedersachsen backen im Rahmen der Aktion noch bis zum 15. Oktober die süßen Brötchen in Form von Lutherrosen. In rund 500 Filialen verkaufen die Bäcker die Brötchen und spenden pro Stück 20 Cent an die Hilfswerke Brot für die Welt und Misereor. Die Reformationsbrötchen kommen in eigens produzierten Tüten mit dem Bild Luthers daher. Vorbild für die Lutherrosen ist ein Traditionsgebäck aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, das dort regelmäßig zum Reformationstag hergestellt wird. (lo)

[zurück]


 

abonet+ Login


 

Bäcker reden Tacheles

Auf Back Journal TV finden Sie unsere Diskussionsrunde aus der Blue Box auf der Internorga 2017. Einfach dem Link folgen: Klick mich.


 

Der Inger Buchladen


 

Aktuelle Termine der VDB

Interessante Angebote der Vereinigung der Backbranche finden Sie hier.



Das neue Back Journal

Das Magazin für Filialbetriebe und Premiumbäcker

Inhalt der
Back Journal
Ausgabe November